• Gailtaler Almkäse

  • Schaukäserei

  • images/slide/2.jpg
  • Die Almen

Über den Gailtaler Almkäse

Die ersten auffindbaren Hinweise über die früheste Erwähnung der Almen mit angeschlossenen Käsereien stammt aus dem Urbar des Grafen von Görz aus den Jahren 1375 bis 1381. In diesen Aufzeichnungen werden Angaben über die Erzeugung von Almkäse auf den Almen des Gail- und Lesachtales gemacht.





Die Käseerzeugung hat im Gailtal eine lange Tradition. Die Almkäsereien dienten früher dazu, die täglich frisch gewonnene Alpenmilch haltbar und lagerfähig zu machen.

Diese Tradition ist bis heute erhalten geblieben und weiterentwickelt worden.

Oberhalb der Dörfer des Gailtals wird auf 13 Almen von den Gailtaler Almsennern der europaweit-ursprungsgeschützte Gailtaler Almkäse erzeugt.

about

Die Almen

Wir freuen uns auf Ihren besuch.

team1

Egger Alm

 

team1

Watschiger Alm

 

team1

Tressdorfer Alm

 

team1

Rudniger Alm

 

team1

Tröpolacher Alm

 

team1

Rattendorfer Alm

 

team1

Klein Kordin Alm

 

team1

Straniger Alm

 

team1

Waidegger Alm

 

team1

Achornacher Alm

 

team1

Bischof Alm

 

team1

Großfrondell Alm

 

team1

Joch Alm

 

Almkäse Info

Alles über den Gailtaler Almkäse.

team1

Geschichte

 

team1

Erzeugung

 

team1

Geschmack zum mitnehmen

 

Kontaktinfos

Gailtaler Almkäse g.U.

+43 664/5213505

info@gailtaler almkäse

A – 9634

Goderschach 4